In den Neunzigerjahren gab es viele Veränderungen. 1996 war ein Jahr des Abschieds. Anton Bottlinger stellte sich altershalber nicht mehr zur Wiederwahl. Sein Nachfolger wurde der 2. Vorstand, Harald Klein, dessen ausgleichendes, verbindliches Wesen ebenfalls viel für den Verein bewirken konnte. Vorher hatte aber Anton Bottlinger in seinem letzten Jahr noch Beachtliches auf den Weg gebracht. Die Rücklagen erlaubten, dass sich die Kapelle zur Freude aller Musiker und Musikerinnen eine stattliche Tracht leisten konnte. 1997 trat sie zum Wunschkonzert erstmals darin auf. Der alte Proberaum in der Halle wurde in viel Eigenarbeit umgebaut und erweitert, war doch die Kapelle in den letzten 20 Jahren auf die doppelte Zahl von Musikern angewachsen. Heute liegt die durchschnittliche Zahl der Aktiven zwischen
50 und 60.
Im gleichen Jahr wie Anton Bottlinger legten altershalber auch Schriftführer Josef Steidele nach 25 Jahren und Kassier Anton Mägerle nach 28 Jahren ihre Ämter nieder.
Neu gewählt wurden Andrea Heydt als Schriftführerin und Hildegard Albrecht als Kassiererin. Zum ersten Mal ziehen Frauen in den Vorstand ein. Heute ist Karin Glanzl, die Harald Klein 2007 folgte, 1. Vorstand.
Das ist, bei aller sonstigen Kontinuität in den Aktivitäten und Jahresabläufen, eine große Veränderung.
1998 gab es auch beim Dirigenten einen Wechsel. Manfred Baier trat an die Stelle von Paul Kindt, für begrenzte Zeit.

MVG

Ihm folgte Dietmar Loser und bald darauf Berthold Hierlemann, der mit unglaublicher Energie seine Kräfte in die Förderung der Kapelle steckt.
Musiker und Dirigent konnten zum Lohn für ihren Einsatz beim Musikwettbewerb 2008 in Wuchzenhofen die Note „Hervorragend“ in der Oberstufe heimholen – dies nach 16-jähriger Pause, in der sich die Kapelle zu keinem Wettbewerb in konzertanter Blasmusik angemeldet hatte. Auf diese Leistungssteigerung sind alle sehr stolz.
Mit Zuversicht und berechtigten Hoffnungen kann die Kapelle das hundertste Jahr ihres Bestehens feiern. Sie wird getragen von einem Verein von rund 350 Mitgliedern und von der Musikbegeisterung seiner vielen aktiven Musiker.

Weiterlesen „Persönlichkeiten des Vereins“ —->